Terminvereinbarung
0221.2776340

BONEBRIDGE

Das aktive Knochenleitungsimplantat sorgt diskret für bestes Hören im Alltag

Die BONEBRIDGE ist ein aktives Knochenleitungsimplantat-System. Es ist für Menschen geeignet, bei denen der Schall nicht über den natürlichen Weg vom Außen- und Mittelohr zum Innenohr gelangen kann. Die BONEBRIDGE überträgt den Schall mithilfe einer Knochenleitung direkt zum Innenohr, wo er wie normaler Klang verarbeitet wird.

Wem hilft eine BONEBRIDGE?

Die BONEBRIDGE hilft Menschen mit bleibendem Hörverlust nach Mittelohroperationen, bei Fehlbildungen oder allgemein bei Schallleitungshörverlust und kombiniertem Hörverlust. Sie wird auch bei einseitiger Taubheit implantiert. Die BONEBRIDGE ermöglicht nicht nur beste Hörleistung in Alltagssituationen, sie ist zudem unauffällig und diskret.

So funktioniert die BONEBRIDGE

  • Sie ist ein teilimplantierbares Hörsystem
  • Sie besteht aus einem extern getragenen Audioprozessor und einem chirurgisch eingesetzten Implantat
  • Der durch einen Magneten am Implantat gehaltene Audioprozessor nimmt den Schall auf, wandelt ihn in Signale um und gibt sie durch die Haut an das Implantat weiter
  • Das Implantat ist im Knochen (Felsenbein) verankert. Es wandelt die Signale des Audioprozessors in mechanische Schwingungen um und leitet diese an den umgebenden Knochen weiter
  • Der Knochen leitet diese Schwingungen an das Innenohr weiter, wo sie ähnlich dem Vorgang des natürlichen Hörens als Impulse an den Hörnerv weitergegeben werden

Komponenten des BONEBRIDGE Implantatsystems

Das System besteht aus einem extern getragenen Audioprozessor und einem chirurgisch eingesetzten Implantat, das direkt unter der Haut liegt. Der Audioprozessor kann diskret unter dem Haar getragen werden.

Weitere Informationen auf www.medel.com.

> zurück