Terminvereinbarung
0221.2776340

VIBRANT SOUNDBRIDGE

Die bewährte Alternative zu konventionellen Hörgeräten – mit natürlicher Sprach- und Tonqualität

Mittelohrimplantate wie die SOUNDBRIDGE eröffnen neue Wege des Hörens und sind eine bewährte Alternative zu konventionellen Hörgeräten: Sie verstärken den Schall nicht nur, sondern wandeln ihn mechanische Schwingungen um, wodurch hohe Töne sehr gut wahrgenommen werden können. Der Gehörgang bleibt dabei vollkommen offen.

Wem hilft eine SOUNDBRIDGE?

Ein Mittelohr-Implantatsystem wie die SOUNDBRIDGE ist für Menschen mit leichten bis schweren Innenohrhörverlust sowie Schallleitungs- und kombiniertem Hörverlust geeignet, die keine konventionelle Hörgeräte verwenden können oder damit unzufrieden sind und keinen ausreichenden Nutzen daraus ziehen. Dies ist häufig der Fall bei einem bleibenden Hörverlust nach Mittelohroperationen oder wenn Hörgeräte aufgrund einer chronischen Gehörgangsentzündung nicht getragen werden können.

Die SOUNDBRIDGE ist das einzige Mittelohrimplantat, das nur an jener Struktur des Mittelohrs fixiert wird, die es stimuliert. Dadurch ist die SOUNDBRIDGE unabhängig vom Schädelwachstum und kann bei Kindern ab 5 Jahren implantiert werden.

So funktioniert die SOUNDBRIDGE

  • Der durch einen Magneten über dem Implantat gehaltene Audioprozessor nimmt den Schall auf und wandelt ihn in elektrische Signale um
  • Diese Signale werden über die Haut an das Implantat übertragen
  • Das Implantat leitet die Signale an den FMT (Floating Mass Transducer) weiter – das Herzstück des Systems
  • Der FMT wandelt das Signal in mechanische Schwingungen um, welche eine Mittelohrstruktur (z. B. die Gehörknöchelchenkette) in Bewegung versetzen
  • Diese Schwingungen werden an das Innenohr weitergeleitet und als akustische Signale wahrgenommen

Komponenten des SOUNDBRIDGE Implantatsystems

Das System besteht aus einem extern getragenen Audioprozessor und einem chirurgisch eingesetzten Implantat. Durch das spezielle Design der SOUNDBRIDGE lassen sich verschiedene Formen und Schweregrade eines Hörverlusts nicht nur äußerst flexibel kompensieren – es wird auch eine natürliche Klangqualität von Sprache und Tönen erzielt.

Weitere Informationen auf www.medel.com.

> zurück